Der SFV zur Revision der Fahrausbildung

Der Schweizerische Fahrlehrer-Verband SFV unterstützt die allgemeine Zielsetzung der vom Bundesrat in die Vernehmlassung geleiteten Revision der Fahrausbildung (Projekt Opera-3). Er begrüsst namentlich die anvisierte Prüfungsorientierung der fahrerischen Grundausbildung, die strengere Ausgestaltung der Führerprüfungen und deren Fokussierung auf die fahrerischen Kompetenzen der angehenden Fahrzeuglenkenden. Er lehnt hingegen die sog. Vorgezogene Fahrausbildung und die Reduktion der obligatorischen Weiterausbildungskurse für Neulenkende auf einen Tag ab.

Die Medienmitteilung (PDF)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.