Fahrlehrer/in: Ein interessanter und anspruchsvoller Beruf

moderator_wab4u_2Die meisten begegnen an der Schwelle zum Erwachsenenleben einem Fahrlehrer, einer Fahrlehrerin. Im Idealfall wird dieser/diese dem jungen Menschen zu einem Vorbild in Sachen Mobilität und Verkehrsverhalten.

Persönliche Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen sollte ein Fahrlehrer erfüllen, um diese anspruchsvolle Aufgabe verantwortungsvoll wahrzunehmen?
Erstens natürlich, wie in jedem anderen Beruf auch:

  • Eine seriöse Ausbildung und fundiertes Fachwissen.

Das allein genügt allerdings nicht. Darüber hinaus braucht der Fahrlehrer, die Fahrlehrerin:

  • Kontaktfreudigkeit und die Lust, sich mit vorab jungen Menschen auseinanderzusetzen;
  • Geduld, Selbstsicherheit, Verständnis und Geschick im Umgang mit Menschen;
  • pädagogische Begabung und die Bereitschaft, sich ständig weiterzubilden;
  • breites Interesse an Fragen der Mobilität, des Strassenverkehrs und der Ökologie;
  • die Stärke und das Wissen, sich den Herausforderungen einer selbständigen Berufsausübung zu stellen.

Gesetzliche Voraussetzungen

Neben den persönlichen Voraussetzungen gibt es rechtliche, die der Gesetzgeber vorschreibt. Es sind dies:

  • Abschluss Sekundarstufe II (Berufslehre) oder gleichwertige Ausbildung
  • Sprachverständnis auf Niveau Sekundarstufe II
  • Mindestens seit 3 Jahren im Besitz des unbefristeten schweizerischen
  • Führerausweises der Kategorie B
  • Berechtigung zum berufsmässigen Personentransport BPT (Taxi-Prüfung)

Weitere Infos auf www.berufsberatung.ch

Wie also wird man Fahrlehrer/in, wenn man all diese Vorbedingungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr.